Datenschutz

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und Ihren Besuch auf unserer Website!

Datenschutz hat für die Geschäftsleitung der Keller Medical GmbH einen besonders hohen Stellenwert.

 Der Schutz und die Sicherheit Ihrer persönlichen Informationen bei der Nutzung unserer Website sind für uns sehr wichtig. Wir möchten Sie daher an dieser Stelle darüber informieren, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir beim Besuch unserer Website erfassen und für welche Zwecke diese verwendet werden. Sie werden feststellen, dass wir auf unserer Website nur eine minimale Auswahl an Cookies verwenden, deren Zustimmung wir bei Ihnen vorher anfragen.

Diese Datenschutzerklärung gilt für das Internetangebot der Keller Medical GmbH, welches unter der Domain www.keller-medical.de sowie den verschiedenen Subdomains („unsere Website“) erreichbar ist.

 

Sie möchten sich schnell und unkompliziert informieren?
Nutzen Sie unseren Schnellzugriff:
  • Welche Cookies setzen wir ein?
  • Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei Anmeldung zum Newsletter
  • Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei Nutzung unseres Kontaktformulars
  • Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren
  • Welche Rechte habe ich?

 

I. Wer ist verantwortlich und wie erreiche ich die Verantwortlichen?

Verantwortlicher

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die

Keller Medical GmbH
Wiesbadener Weg 2A
65812 Bad Soden/Ts.

+49 6196 56163-0
E-Mail: info@keller-medical.de

 

Datenschutzbeauftragte/r

Als unseren Datenschutzbeauftragten haben wir ernannt:

Protekto Gruppe
Kent F. Schwirz
Wendenstraße 279
20537 Hamburg

+49 40 42236924
E-Mail: datenschutz@protekto.group

 

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Unabhängig von der Kontaktaufnahme mit unserem Datenschutzbeauftragten steht Ihnen „Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit“ als Aufsichtsbehörde zur Verfügung:

Prof. Dr. Alexander Roßnagel
Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden

Telefon: +49 611 1408-0
E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de

 

II. Worum geht es?

Diese Datenschutzerklärung erfüllt die gesetzlichen Anforderungen an die Transparenz bei der Verarbeitung personenbezogener Daten. Dies sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierzu gehören beispielsweise Informationen wie Ihr Name, Ihr Alter, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer, Ihr Geburtsdatum, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse oder das Nutzerverhalten beim Besuch einer Website.

Informationen, bei denen wir keinen (oder nur mit einem unverhältnismäßigen Aufwand) Bezug zu Ihrer Person herstellen können, z.B. durch Anonymisierung, sind keine personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten (bspw. das Erheben, das Abfragen, die Verwendung, die Speicherung oder die Übermittlung) bedarf immer einer gesetzlichen Grundlage und eines definierten Zwecks.

Gespeicherte personenbezogene Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Verarbeitung erreicht wurde und es keine rechtmäßigen Gründe für eine weitere Aufbewahrung der Daten gibt.

Über die einzelnen Verarbeitungsvorgänge, dies schließt auch die Anwendung der einzelnen Cookies mit ein, und deren konkreten Speicherfristen bzw. Kriterien für die Speicherung informieren wir Sie unter Punkt V (HIER)

Unabhängig davon, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten in Einzelfällen zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen und bei Vorliegen gesetzlicher Aufbewahrungspflichten.

 

III. Wer bekommt meine Daten?

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten, die wir auf unserer Website verarbeiten, nur dann an Dritte weiter, wenn dies für die Erfüllung der Zwecke erforderlich ist und im Einzelfall von der Rechtsgrundlage (z.B. Einwilligung oder Wahrung berechtigter Interessen) erfasst ist. Darüber hinaus geben wir im Einzelfall personenbezogene Daten an Dritte weiter, wenn dies der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient. Mögliche Empfänger können dann z.B. Strafverfolgungsbehörden, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Gerichte usw. sein.

Soweit wir für den Betrieb unserer Website Dienstleister einsetzen, die im Rahmen einer Auftragsverarbeitung in unserem Auftrag personenbezogene Daten gem. Art. 28 DSGVO verarbeiten, können diese Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sein.

Nähere Informationen zum Einsatz von Auftragsverarbeitern sowie von Webdiensten erhalten Sie in der Übersicht der einzelnen Verarbeitungsvorgänge unter Punkt V (HIER).

 

IV. Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die im Rahmen Ihres Besuchs unserer Internetseiten von uns an den Browser Ihres Endgeräts gesendet und dort gespeichert werden. Alternativ zum Einsatz von Cookies können Informationen auch im lokalen Speicher (local storage) Ihres Browsers gespeichert werden.

Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies bzw. local storage nicht angeboten werden (technisch notwendige Cookies). Andere Cookies ermöglichen uns hingegen verschiedene Analysen, sodass wir beispielsweise in der Lage sind, den von Ihnen verwendeten Browser bei einem erneuten Besuch unserer Webseite wiederzuerkennen und verschiedene Informationen an uns zu übermitteln (nicht notwendige Cookies). Mithilfe von Cookies können wir unter anderem unser Internetangebot für Sie nutzerfreundlicher und effektiver gestalten, indem wir etwa Ihre Nutzung unserer Website nachvollziehen und Ihre bevorzugten Interessensgebiete feststellen.

Sofern Dritte über Cookies Informationen verarbeiten, erheben diese die Informationen direkt über Ihren Browser.

Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie können keine Programme ausführen und keine Viren enthalten.

 

V. Wie werden meine Daten im Einzelnen verarbeitet?

Nachfolgend informieren wir Sie über die einzelnen Verarbeitungsvorgänge, den Umfang und den Zweck der Datenverarbeitung, die Rechtsgrundlage, die Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten und die jeweilige Speicherdauer. Eine automatisierte Entscheidung im Einzelfall, einschließlich Profiling, findet nicht statt.

Folgende Verarbeitungsvorgänge sind im Nachfolgenden genannt:

  1. A) Bereitstellung der Website
  2. B) Kontaktformular
  3. C) Newsletter / MailChimp
  4. D) Consent Manager Borlabs Cookie
  5. E) Google Analytics
  6. F) Google Tag Manager

 

A) Bereitstellung der Website

1 Art und Umfang der Verarbeitung

Bei Aufruf und Nutzung unserer Website erheben wir die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser automatisch an unseren Server übermittelt. Die folgenden Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)
  • Verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners, sowie der Name Ihres Access-Providers

Unsere Website wird nicht von uns selbst gehostet, sondern bei einem Dienstleister, der für den Zweck der zuvor genannten Daten in unserem Auftrag gem. Art. 28 DSGVO verarbeitet.

 

2 Zweck und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung erfolgt zur Wahrung unseres überwiegenden berechtigten Interesses zur Anzeige unserer Website und Gewährleistung der Sicherheit und Stabilität auf Grundlage des Art. 6 Abs. lit. f DSGVO. Die Erfassung der Daten und die Speicherung in Logfiles ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung besteht aufgrund der Ausnahme nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO nicht. Soweit die weitergehende Speicherung der Logfiles gesetzlich vorgeschrieben ist, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Bereitstellung der Daten, allerdings ist der Aufruf unserer Website ohne Bereitstellung der Daten technisch nicht möglich.

 

3 Speicherdauer

Die vorgenannten Daten werden für die Dauer der Anzeige der Website gespeichert.

 

B) Kontaktformular

1 Art und Umfang der Verarbeitung

Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen an, über ein bereitgestelltes Formular mit uns in Kontakt zu treten. Die Informationen, die über Pflichtfelder erhoben werden, sind erforderlich, um die Anfrage bearbeiten zu können. Darüber hinaus können Sie freiwillig zusätzliche Informationen bereitstellen, die aus Ihrer Sicht für die Bearbeitung der Kontaktanfrage hilfreich sind.

Bei der Nutzung des Kontaktformulars erfolgt keine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte.

 

2 Zweck und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung Ihrer Daten durch Nutzung unseres Kontaktformulars erfolgt zum Zweck der Kommunikation und Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Soweit sich Ihre Anfrage auf ein bestehendes Vertragsverhältnis mit uns bezieht, erfolgt die Verarbeitung zum Zweck der Vertragserfüllung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten, jedoch ist die Bearbeitung Ihrer Anfrage ohne die Bereitstellung der Informationen der Pflichtfelder nicht möglich. Soweit Sie diese Daten nicht bereitstellen möchten, kontaktieren Sie uns bitte mit anderen Mitteln.

 

3 Speicherdauer

Soweit Sie das Kontaktformular auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden, speichern wir die erhobenen Daten jeder Anfrage für die Dauer von sechs Jahren gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen beginnend mit der Erledigung Ihrer Anfrage oder bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung. Sollte aus dem Kontaktformular heraus ein Kaufgeschäft erfolgen, speichern wir die erhobenen Daten für die Dauer von 10 Jahren gemäß den gesetzlich vorgegebenen Aufbewahrungsfristen.

 

C) Newsletter

Sofern Sie sich auf unserer Website zum Empfang unseres Newsletters anmelden, erheben wir Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihren Namen, Ihre Firmen- und Abteilungsangaben und Ihre Newsletter Wünsche und speichern diese Informationen zusammen mit dem Datum der Anmeldung und Ihrer IP-Adresse. Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie die Anmeldung zum Newsletter bestätigen müssen (Double-Opt-in).

Zum Versand des Newsletters nutzen wir den Service von MailChimp, der Ihre personenbezogenen Daten in unserem Auftrag gem. Art. 28 DSGVO verarbeitet. Eine darüber hinausgehende Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Weitere erhalten Sie direkt nachstehend:

 

MailChimp

1 Art und Umfang der Verarbeitung

Wir haben auf unserer Website Komponenten des Dienstes MailChimp integriert. MailChimp ist ein Dienst der The Rocket Science Group, LLC und bietet Marketing-Automatisierung für Unternehmen an.

MailChimp wird verwendet, um in Formularen eingegebene Daten mittels Cookies zu speichern, zu übertragen, Marketing-E-Mails und automatisierte Nachrichten zu versenden und zielgerichtete Kampagnen zu erstellen.

Darüber hinaus bietet MailChimp uns die Möglichkeit zu analysieren, ob die versendeten E-Mails geöffnet wurden, wie viele Nutzer eine E-Mail erhalten haben und ob sich Nutzer nach Erhalt einer E-Mail von dem Newsletter ausgetragen haben.

Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt an den Betreiber von MailChimp:

The Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308, United States.

 

2 Zweck und Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten Ihre Daten mit Hilfe von MailChimp zum Zweck der Newsletter-Versendung, für Marketingzwecke und auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3 Speicherdauer

Die konkrete Speicherdauer der verarbeiteten Daten ist nicht durch uns beeinflussbar, sondern wird von The Rocket Science Group, LLC bestimmt. Weitere Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung für MailChimp: https://mailchimp.com/legal/privacy/.

 

D) Consent Manager Borlabs Cookie

 Diese Website verwendet den Consent Manager Borlabs Cookie, das ein technisch notwendiges Cookie (borlabs-cookie) setzt, um Ihre Cookie-Einwilligungen zu speichern.

Borlabs Cookie verarbeitet keinerlei personenbezogenen Daten.

Im Cookie borlabs-cookie werden Ihre Einwilligungen gespeichert, die Sie beim Betreten der Website gegeben haben. Möchten Sie diese Einwilligungen widerrufen, löschen Sie einfach das Cookie in Ihrem Browserverlauf. Wenn Sie die Website neu betreten / neu laden, werden Sie erneut nach Ihrer Cookie-Einwilligung gefragt.

  

E) Google Analytics

1 Art und Umfang der Verarbeitung

Wir verwenden Google Analytics von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, als Analysedienst zur statistischen Auswertung unseres Onlineangebotes. Diese umfasst beispielsweise die Anzahl der Aufrufe unseres Onlineangebotes, besuchte Unterseiten und die Verweildauer von Besuchern.

Google Analytics nutzt Cookies und weitere Browser-Technologien, um Nutzerverhalten auszuwerten und Nutzer wiederzuerkennen.

Diese Informationen werden unter anderem genutzt, um Berichte über die Aktivität der Website zusammenzustellen.

2 Zweck und Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten Daten mit Hilfe von Google Analytics zum Zweck der Optimierung unserer Website und für Marketingzwecke auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO.

3 Speicherdauer

Die konkrete Speicherdauer der verarbeiteten Daten ist nicht durch uns beeinflussbar, sondern wird von Google Ireland Limited bestimmt. Weitere Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung für Google Analytics: https://policies.google.com/privacy.

 

F) Google Tag Manager

1 Art und Umfang der Verarbeitung

Wir nutzen den Google Tag Manager der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Google Tag Manager wird verwendet, um Website-Tags über eine Oberfläche zu verwalten und ermöglicht es uns, die genaue Integration von Diensten auf unserer Website zu steuern

Dies gestattet uns zusätzliche Dienste flexibel zu integrieren, um den Zugriff der Benutzer auf unsere Website auszuwerten.

2 Zweck und Rechtsgrundlage

Die Nutzung von Google Tag Manager erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d.h. Interesse an der Optimierung unserer Dienste gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

3 Speicherdauer

Die konkrete Speicherdauer der verarbeiteten Daten ist nicht durch uns beeinflussbar, sondern wird von Google Ireland Limited bestimmt. Weitere Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung für Google Tag Manager: https://www.google.de/tagmanager/use-policy.html.

 

VI. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

 Ihre Bewerbung behandeln wir wie alle anderen Daten gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung.

Mit Ihrer Bewerbung streben Sie ein Arbeitsverhältnis mit uns an. Damit dieses Vertragsverhältnis zustande kommen kann, ist eine sogenannte vorvertragliche Maßnahme, also ein Auswahlverfahren erforderlich, um Ihre Eignung für die Stelle zu prüfen – dieser Prozess stellt den rechtlichen Rahmen für die Verarbeitung Ihrer Daten dar.

In erster Linie dient die Datenverarbeitung der Durchführung des Bewerbungsverfahrens mit dem Ziel der Begründung eines Beschäftigtenverhältnisses. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO i.V. mit § 26 Abs. 1 BDSG.

Weiter kann ggf. Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO i.V. mit § 26 Abs.2 BDSG herangezogen werden.

Die Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung Ihrer Daten während des Auswahlverfahrens leitet sich aus Art. 6 Abs. 1, lit. f (Interessenabwägung) ab.

 

Welche Daten werden durch uns verarbeitet?

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns in Ihrer Bewerbung übermittelt haben. Dies sind in der Regel:

  • Kontaktdaten (Vorname, Name, private Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Daten zum Werdegang (Lebenslauf, Qualifikationen, Berufserfahrung)

 

Wo werden die Daten verarbeitet?

Ihre Daten werden ausschließlich auf den eigenen Servern von Keller Medical verarbeitet und somit innerhalb Deutschlands.

 

Wie werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet?

Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung gesichtet.

Geeignete Bewerbungen werden im Anschluss intern an die Abteilungsverantwortlichen und weiteren Entscheidungsträgern (z.B. Geschäftsleitung) für die jeweils offene Position weitergeleitet.

Gegebenenfalls werden zur Führung von Bewerbungsgesprächen noch weitere Personen Zugang zu Ihren Bewerberdaten erhalten.

Grundsätzlich aber erhalten in unserem Unternehmen ausschließlich nur solche Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen. Andere Beschäftigte haben keine Zugriffsberechtigung auf Ihre Daten.

Eine Weiterleitung an Dritte – außerhalb des Unternehmens – erfolgt zu keiner Zeit Ihrer Bewerbung.

Für den Bewerbungsprozess nutzen wir ausschließlich unser HR-email-Laufwerk und keine spezialisierten Software-Programme. In seltenen Einzelfällen kann es im Zusammenhang mit einer Wartung oder Störungen des HR-email-Laufwerkes zum Zugang zu, aber nicht zur Kenntnis von Ihren personenbezogenen Daten durch unseren externen IT-Dienstleister kommen.

 

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Bewerbungsprozesses bis zur Entscheidungsfindung und darüber hinaus längstens für 6 Monate. Unmittelbar danach werden ihre gespeicherten Daten gelöscht.

Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten schriftlich zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Dort werden die Daten nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung diesbezüglich zu widerrufen.

Sollte es zum Abschluss eines Arbeitsvertrages kommen, werden die Daten aus Ihrer Bewerbung in eine Personalakte (digital sowie in Papierform) überführt.

 

VII. Welche Rechte habe ich?

Unter den Voraussetzungen der gesetzlichen Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) haben Sie als betroffene Person folgende Rechte:

  • Auskunftsrecht Art. 15 DSGVO über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten in Form von aussagekräftigen Informationen zu den Einzelheiten der Verarbeitung sowie eine Kopie Ihrer Daten.
  • Recht auf Berichtigung Art. 16 DSGVO von unrichtigen oder unvollständigen Daten, die bei uns gespeichert sind.
  • Recht auf Löschung Art. 17 DSGVO der bei uns gespeicherten Daten, soweit die Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DSGVO, soweit die Richtigkeit der Daten bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, wir die Daten nicht mehr benötigen und Sie deren Löschung ablehnen, weil Sie diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 DSGVO erhoben haben.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DSGVO, soweit Sie uns personenbezogene Daten im Rahmen einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder auf Grundlage eines Vertrages gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO bereitgestellt haben und diese durch uns mithilfe automatisierter Verfahren verarbeitet wurden. Sie erhalten Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format bzw. wir übermitteln die Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen, soweit dies technisch machbar ist.
  • Recht auf Widerspruch Art. 21 DSGVO gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, soweit diese auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. e, f DSGVO erfolgt und dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Das Recht auf Widerspruch besteht nicht, wenn überwiegende, zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden oder die Verarbeitung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erfolgt. Soweit das Recht auf Widerspruch bei einzelnen Verarbeitungsvorgängen nicht besteht, ist dies dort angegeben.
  • Recht auf Widerruf Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihrer erteilten Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft.
  • Recht auf Beschwerde gem. Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verstößt gegen die DSGVO. In der Regel können Sie sich an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.